„Kinder stärken – Paten gewinnen“

Die vergessenen Kinder – Es geht um Kinder aus Familien, deren Väter oder Mütter psychischen/seelischen oder einer Suchterkrankung leiden. Im Angesicht der elterlichen Erkrankung werden diese Kinder auch von professionellen Stellen allzu leicht übersehen und sind durch die familiär wenig unterstützenden Verhältnisse oftmals überfordert.

Sie leiden im Stillen, können und dürfen über das Tabu in der Familie oft nicht sprechen und übernehmen nicht kindgerechte Eltern-Funktionen (Parentifizierung) mit langfristig sehr schädigenden Folgen für das Kind.

Die Dimensionen sind gewaltig! Jedes 6. Kind unter 18 Jahren lebt mit abhängigen Müttern oder Vätern. Das heißt, dass durchschnittlich in jeder Schulklasse 4 Kinder betroffen sind.

Diese Kinder benötigen dringend Unterstützung von ausgebildeten ehrenamtlichen Paten.

Gemeinsam mit den 6 großen Institutionen in Braunschweig, die sich bereits mit verschiedenen Projekten um diese Kinder kümmern, werden wir das Zentrum für die Patenausbildung in unserer Region aufbauen. Alle Spenden aus unserem Projekt „Benefiz38: Eine Region bewegt was!“ werden hierfür verwendet.

Warum ist dieses Zentrum so wichtig?

Das Zentrum organisiert über die Koordinationskraft unter der Trägerschaft des Paritätischen Braunschweig mit den entsprechenden Erfahrungshintergrund der Wohlfahrtspflege die Akquise, Ausbildung und Begleitung der Paten in Kooperation mit den Beteiligten Institutionen. Das Zentrum ist zwingend notwendige Voraussetzung zur Gesamtorganisation der einzelnen Resilienz-Projekte.

Warum es ohne Paten nicht geht!

Die betroffenen Eltern sind sehr belastet. Damit Kinder nicht still leiden müssen und zu Randfiguren im Familiensystem werden, sind Unterstützungen von außen erforderlich. Aus der Forschung ist bekannt, dass Kinder dann mit hoch belastenden Lebensbedingungen umgehen können, wenn sie einfühlsame, zuhörende Erwachsende in ihrem Umfeld finden, denen sie sich anvertrauen können. Um Scham- und Schuldgefühlen keine Chance zu geben, sollten die Hilfen direkt, die alltäglichen Probleme betreffend und Kind zentriert sein. Die Bedürfnisse des Kindes stehen immer im Vordergrund!

Ihr Webbrowser ist für die Verwendung von Cookies auf dieser Webseite konfiguriert!
Um die Seite in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Sie Cookies akzeptieren.

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Cookies
Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien mit Informationen auf Grundlage von Nutzeraktivitäten, die temporär auf dem System des Besuchers gespeichert werden um die Webseite oder Teile der Webseite an die Bedürfnisse des einzelnen Benutzers anzupassen. So werden Webseiten durch die Verwendung von Cookies effektiver, sicherer oder benutzerfreundlicher. Cookies machen Ihren Besuch eindeutig für die Webseite wiedererkennbar und können persönliche Präferenzen, Besuche und Webseiteneinstellungen speichern.

Sitzungs-Cookies (Session Cookies):
Diese Cookies speichern Informationen über die Aktivitäten, die ein Besucher während einer Sitzung (Session) auf der Webseite ausführt. Diese Informationen bleiben während des ganzen besuches auf einer Webseite gespeichert, werden jedoch beim beenden der Sitzung gelöscht.

Bestehende Cookies (Persistent Cookies):
Diese Cookies bleiben auf der Festplatte bzw. dem Festspeicher Ihres Endgerätes gespeichert, bis diese ablaufen oder gelöscht werden. Diese werden eingesetzt um Ihre persönlichen Einstellungen zu speichern. Beispielsweise hinterlegen wir die Information, ob Sie dem Cookie-Hinweis zugestimmt haben auf diese Weise.

Wir kommen unserer Informationspflicht zu Einsatz von Cookies hiermit nach.

Schließen